Was ist Turniertanzen ?
Standard  … mit Eleganz über die Tanzfläche schweben.

Turniertanzen ist Wettkampf und von IOC anerkannt aber auch Tanzen in Perfektion.
Es ist eine Sportart, die aus dem Gesellschaftstanzen hervorgegangen ist.



Dementsprechend werden auch die gleichen (Paar-)Tänze getanzt. in der Disziplin "Standard" sind dies Langsame Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep.
Kaum eine andere Sportart verbindet gleichermaßen leistungssportliches und gesellschaftliches Engagement wie das Tanzen. Und wer träumt nicht schon mal davon, mit Leichtigkeit und Anmut bei einem Langsamen Walzer über das Parkett zu schweben...



In Turnieren des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV) treten Paare, eingeteilt nach Alter und Leistungsstand, in Wettbewerben gegeneinander an. Die niedrigste Leistungsklasse, in der man nach ausreichendem Training als Neuling üblicherweise startet, ist die D-Klasse. Bei entsprechenden Erfolgen kann man in die C-Klasse, anschließend in die B, A und letztlich in die höchste Klasse
(S oder Sonderklasse) aufsteigen.

Wer das Turniertanzen in den Standardtänzen beginnt, beherrscht mit seinem Tanzpartner die Tänze der D-Klasse und die Figurenfolgen. Das Startbuch beantragt man bei unserem Sportwart. In den D/C Klassen genügt in der Regel die Teilnahme an unserem Gruppentraining und freies Training um sich den Aufstieg in die C- bzw. B-Klasse zu ertanzen. In der Regel sind erst ab der B-Klasse ein intensiveres Training oder Privatstunden unserer Trainer nötig, um weiterhin erfolgreich zu sein.





Youtube Videos:
Tango   Langsame Walzer    Wiener Walzer    Slowfox    Quickstep

 

 

Turnier Standard