Landesmeister und damit Aufstieg in die Senioren I S-Klasse: so lautet die Bilanz von Jürgen Metschurat/Sylke Tannebaum vom Tanzsportclub Gelb-Schwarz-Casino Frankenthal (GSC) bei den Landesmeisterschaften der Senioren I A-Standard in Ramstein-Spesbach. Luca Gutschalk/Michelle Welter kehrten von ihrem Turnier mit einer weiteren Platzierung zurück.


Nur acht Paare gingen in der Mehrzweckhalle in Ramstein-Spesbach in der Senioren I A-Standard an den Start. In der verdeckt gewerteten Vorrunde zeigte das Frankenthaler Paar eine überzeugende Leistung und wurde bereits jetzt als bestes Paar mit 24 von 25 Kreuzen in die Endrunde gewertet. Im Finale konnten sie bereits im Langsamen Walzer aufatmen, den sie zwar knapp aber mit der Majorität von drei Einsen gewannen. Sicherheit gab dann der Tango, den das GSC-Paar mit vier Einsen für sich entscheiden konnten. Richtig freuen konnten sich Metschurat/Tannebaum dann im Wiener Walzer, den sie erneut knapp mit drei Einsen für sich entscheiden konnten. Damit war der Gesamtsieg so gut wie sicher. Platz eins in Slowfoxtrott und Quickstep mit jeweils vier Bestnoten besiegelten schließlich den Erfolg des GSC-Paares. Mit dem Titel des Landesmeisters der Senioren I A-Standard stiegen Jürgen Metschurat/Sylke Tannebaum in höchste deutsche Amateurklasse, die S-Klasse, auf.


Erfreuliches konnten auch Luca Gutschalk/Michelle Welter vom GSC berichten. Im Feld der Kinder D-Latein in Öhringen hatten sie es mit weiteren fünf Paaren zu tun, darunter auch ihre Dauerrivalen Mathias Welk/Lea Mahl aus Landstuhl. Nach einer Sichtungsrunde wurde es ernst. Gutschalk/Welter starteten gut in den Cha-Cha und belegten dort Platz zwei. Noch besser schnitten sie in der Rumba ab, diese konnten sie gewinnen. Damit lagen sie punktgleich mit dem Paar aus Landstuhl. Über den Jive berichtete Luca Gutschalk später: „Die schlechteste Wertung hatten wir im Jive, denn wir waren am Anfang außer Takt. Nach dem Tepp-platz fanden wir ihn wieder, doch da war es zu spät.“ Drei Wertungsrichter bemerkten die Unsicherheit und werteten das Paar nach hinten. Platz fünf war das Ergebnis in diesem Tanz. In der Endabrechnung konnten sich Luca Gutschalk/Michelle Welter aber dennoch über einen zweiten Platz freuen – hinter ihren Dauerrivalen.

Mit 18 Einsen zum Sieg Metschurat/Tannebaum Landesmeister